Schon in sehr jungen Jahren hat Hüseyin Tütüncü in seiner türkischen Heimat gelernt, was es bedeutet, Verantwortung zu tragen. Von seinem Vater erbte er 15 Schafe, mit denen er seinen Lebensunterhalt bestreiten musste. Sein Traum war es immer, ein eigenes kleines Gasthaus zu führen. 1973 verkaufte der leidenschaftliche Hobbykoch seine Schafherde und packte seine sieben Sachen, um in Europa sein Glück zu machen. Das Schicksal verschlug den jungen Hüseyin nach Wien, wo er sich in 19 Jahren bei Grundig vom Lagerarbeiter zum Verantwortlichen für  250 Mitarbeiter hocharbeitete. Im Alter von 47 Jahren hatte er genug gespart, um ein kleines Teehaus in Ottakring zu eröffnen. Doch die gastronomische Erfolgsgeschichte sollte nicht durch den Tee, sondern durch Tütüncüs  Kochkünste ihren Anfang nehmen.
Grand Bazaar Air Tickets Car Rental Hotels Restaurants
Groceries Halal Cuisine Prayer Times